„Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist”

übersetzt aus dem Sanskrit: „yogás citta-vritti-nirodhah”; 1. Kapitel, 2. Vers der Yoga-Sutras nach Pantanjali


„Der Geist ist wie das Wasser in einem See, auf dessen Grund ein Schatz ruht. Wenn das Wasser sich bewegt, entstehen Wellen, und wir können nicht auf den Grund schauen, um den Schatz zu sehen.“

Yoga nimmt jeden Menschen so an, wie er ist – mit all seinen Stärken und Schwächen.

Wenn dich überschüssige Pfunde oder schlechte Gewohnheiten stören, wirst du diese von alleine aufgeben und ganz nebenbei eine bessere Gesundheit und ein starkes Selbstbewusstsein erlangen.

Am wichtigsten sind jedoch Interesse und die Absicht, sich einzulassen.